Fernsehprogramm    Anzeiger-Ausgaben:  Tel. 062 922 54 92 Neues Webdesign? Inserat?
                 

 
 

 
 
 
 
 
   
MO 24.06.2019 im TV:
18, 18.00 Fussball Spanien - USA
21, 21.00 Fussball Frauen WM Schweden - Kanada
Langenthaler Redaktion
 
FR 28.06.2019 im TV:
Langenthaler Redaktion
 
   
DI 25.06.2019 im TV:
18, 18.00 Fussball Frauen WM Italien - China VR
21, 21.00 Fussball Frauen WM Niederlande - Japan
Langenthaler Redaktion

   
SA 29.06.2019 im TV:
Langenthaler Redaktion

   
   
MI 26.06.2019 im TV:
Langenthaler Redaktion
   
SO 30.06.2019 im TV:
Langenthaler Redaktion
   
   
DO 27.06.2019 im TV:
Langenthaler Redaktion
   
MO 01.07.2019 im TV:
Langenthaler Redaktion
   
TV-Tipp abonnieren: hier klicken


 
Das war die EM von 2012: Wieviele Spieler sind 2020 in London im Final noch mit dabei?

Die Endrunde der 14. Fußball-Europameisterschaft 2012 (UEFA EURO 2012; polnisch Mistrzostwa Europy w Piłce Nożnej 2012; ukrainisch Чемпіонат Європи з футболу 2012) fand vom 8. Juni bis zum   1. Juli 2012 in Polen und der Ukraine statt. Es war vorerst die letzte Fußball-Europameisterschaft (EM), die mit 16 Mannschaften ausgetragen wurde. Ab 2016 wird die Endrunde mit 24 Mannschaften bestritten.
 
 

Europameister wurde die spanische Nationalmannschaft, die Italien im Endspiel in Kiew mit 4:0 besiegte. Die spanische Nationalelf ist damit die erste Mannschaft, die ihren EM-Titel verteidigte, seit das Turnier 1960
 
zum ersten Mal ausgetragen worden war.[1] Der Europameistertitel qualifizierte zur Teilnahme am Konföderationen-Pokal 2013. Da Spanien bereits als Weltmeister qualifiziert war, fiel der Europameister-Startplatz an den unterlegenen Finalisten Italien.
 
 
Deutschland, welches durch den Sieg im Viertelfinale gegen Griechenland das 15. Pflichtspiel in Serie gewann und damit einen neuen Rekord aufstellte, den bisher Frankreich, Spanien und die Niederlande gehalten hatten,[2] scheiterte im Halbfinale. Die Schweiz und Österreich scheiterten bereits in der Qualifikation. Beide   Gastgebermannschaften schieden in der Gruppenphase aus – wie im vorherigen EM-Turnier 2008 Österreich und die Schweiz.[3] Torschützenkönig wurde der Spanier Fernando Torres, der als erster Spieler in zwei EM-Endspielen ein Tor erzielte, mit drei Turniertreffern.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Fußball-Europameisterschaft 2012
UEFA EURO 2012
UEFA Euro 2012 logo.png
Anzahl Nationen 16 (von 53 Bewerbern)
Europameister Spanien Spanien (3. Titel)
Austragungsort Polen Polen
Ukraine Ukraine
Eröffnungsspiel 8. Juni 2012 (Warschau)
Endspiel 1. Juli 2012 (Kiew)
Spiele 31
Tore 76 (⌀: 2,45 pro Spiel)
Zuschauer 1.440.896 (⌀: 46.481 pro Spiel)
Torschützenkönig Spanien Fernando Torres (3)
Bester Spieler Spanien Andrés Iniesta
Gelbe Karte Gelbe Karten 119 (⌀: 3,84 pro Spiel)
Gelb-Rote Karte Gelb-Rote Karten 2 (⌀: 0,06 pro Spiel)
Rote Karte Rote Karten 1 (⌀: 0,03 pro Spiel)
 
Fußball-Europameisterschaft 2016
UEFA EURO 2016
UEFA Euro 2016 logo.svg
Anzahl Nationen 24[1] (von 54 Bewerbern)
Europameister Portugal Portugal (1. Titel)
Austragungsort Frankreich Frankreich
Eröffnungsspiel 10. Juni 2016 (Saint-Denis)
Endspiel 10. Juli 2016 (Saint-Denis)
Spiele 51
Tore 108 (⌀: 2,12 pro Spiel)
Zuschauer 2.427.303 (⌀: 47.594 pro Spiel)
Torschützenkönig Frankreich Antoine Griezmann (6)
Bester Spieler Frankreich Antoine Griezmann
Gelbe Karte Gelbe Karten 201 (⌀: 3,94 pro Spiel)
Gelb-Rote Karte Gelb-Rote Karten 2 (⌀: 0,04 pro Spiel)
Rote Karte Rote Karten 1 (⌀: 0,02 pro Spiel)



Die internationalen Fußball-Meisterschaften von Nationalmannschaften der FIFA
Global
Kontinental